Straffälligenhilfe

Auf dem Weg zurück in den Alltag

Der SKM unterstützt straffällige Menschen und baut mit seinem Engagement Brücken von „drinnen“ nach „draußen“. Ehrenamtliche und berufliche Mitarbeiter/-innen besuchen Gefangene in Gefängnissen. Sie sind Gesprächspartner bei Problemen während der Haft. Der SKM hilft bei der Haftentlassung und auf dem Weg in ein straffreies Leben.

In der Justizvollzugsanstalt Freiburg sind ca. 600 Männer inhaftiert. Viele von ihnen haben Frauen und Kinder, deren Leben sich mit der Haftstrafe des Partners/Vaters dramatisch verändert. Finanziell und sozial geraten diese Angehörigen durch die Straftaten und die Inhaftierung der Männer in schwierigste Notsituationen. Der SKM Freiburg unterstützt und berät Familienangehörige und bietet Freizeitmaßnahmen für Kinder und Frauen von Strafgefangenen an. Die Stadt Freiburg unterstützt die Angehörigenarbeit mit einem Zuschuss.

Die Straffälligenhilfe des SKM Freiburg umfasst:

  • die Gewinnung, Begleitung und Fortbildung Ehrenamtlicher in der Straffälligenhilfe
  • die Beratung und Unterstützung von Frauen und Kindern von Inhaftierten

Online-Beratung

Speziell für Angehörige bietet die Online-Beratung des des Deutschen Caritasverbandes anonyme Beratung an.

Zur Online-Beratung

Ehrenamtliche gesucht

Für die JVA Mannheim, in der jeder zweite Gefangene eine Zuwanderungsgeschichte hat, werden gezielt Ehrenamtliche mit diesem Hintergrund gesucht.

Infos zu ehrenamtlichem Engagement

Der SKM unterstützt die Ehrenamtlichen durch Vorbereitungskurse, einen regelmäßigen Erfahrungsaustausch und kontinuierliche Fortbildung.